Raucharomen

Allgemeines

Seit Menschengedenken wird Rauch aus Harthölzern eingesetzt, um Lebensmittel, sei es Fleisch oder Fisch, geschmacklich zu veredeln und die Haltbarkeit zu verbessern. Heute, wo Millionen Menschen diesen Genuss verlangen, würde der alleinige Einsatz von Harthölzern die Produktion verteuern und eine enorme Belastung für die Umwelt darstellen. Hier kommen Raucharomen zum Einsatz. Sie bieten alle Vorteile des Rauches ohne seine unerwünschten Nebenwirkungen.
 

Eigenschaften & Vorteile

Innerhalb der Raucharomen gibt es eine Vielzahl von Produkten mit unterschiedlichem Rauchgeschmacks-Profil und unterschiedlichen Farbintensitäten. Die Produkte werden auf Basis von Buchenholz hergestellt.
Individuelle sind Lösungen möglich (Phenolgehalt, Farbgebung, Säuregehalt, Entschäumer).

» Typische Buchenholzaromen – keine Veränderung der Verbrauchergewohnheiten
» Konstante Räucher-Ergebnisse beim Kunden durch einfach regelbaren Herstellprozess
» Ökonomische Verfahren durch den Einsatz konzentrierter Produkte
» Der hohe Reinheitsgrad gewährleistet einen nahezu emissionsfreien Betrieb –thermische Nachbehandlung der Abluft nicht mehr erforderlich!
 

Anwendung & Dosierung

Hauptverfahren für Raucharomen
» Feines Druckverdüsen: in herkömmlichen Wagen-/Räucherkammern oder für Wurstwaren und Fisch
» Tauchen: bei kontinuierlich betrieblichen Herstellprozessen
» Direkte Einmischung: zur Herstellung von Rauchgewürzen, Käseprodukten, Saucen und Snacks
Dosierung von 0,25 – 0,80g pro kg Brät.


Lebensmittelrechtliche Aspekte & Zertifizierungen

proFagus ist PEFC-, ISO 9001- und ISO 50001-zertifiziert. Die angebotenen Raucharomen sind Halal und Kosher. Streng gemäß der europäischen Aromen-Richtlinie.
Gemäß dem österreichischen Lebensmittelbuch ist der Einsatz von regeneriertem Rauch als Räuchern / Rauch zu deklarieren. Bei direktem Einmischen ist die Deklarationsempfehlung "Raucharoma".


Verpackung

Erhältlich in Packungen zu 10L und 25L auf 600 kg Paletten oder einem 1000L IBC.
Artikel/Seite ausdrucken